EIN WINTERNACHTSTRAUM im Klanggerüst vom 18.12.2012

 

„Was kann es in der Weihnachtszeit schlimmeres geben, als arbeiten zu müssen?“ mag sich der überforderte Gehilfe des verständnislosen Buchhändlers denken, der ihn den ganzen Abend schon kreuz und quer durch das Geschäft scheuchte. Gefangen zwischen den Meilensteinen alter Meister, den Bestsellern der Gegenwart und dutzenden Kisten hat die Vorweihnachtszeit für ihn sicher nichts mehr mit Besinnlichkeit und Ruhe zu tun und beinahe möchte er schon um ein Weihnachtswunder bitten.

Die Hochschulgruppe Theater der Universität Erfurt gewährt ihm dieses Wunder und präsentiert es dem neugierigen Zuschauer in einem abendfüllenden Programm. Ein Wunder, dass lange schon hinter den Einbänden hunderter Bücher schlummerte, dass den Kindern und Büchernarren mindestens ebenso lange schon bekannt ist und nur darauf wartet, auch auf unsere verklärte Welt wirken zu können. Was, wenn an manchen Abenden wirklich feenhafte Wesen umher gehen? Was, wenn die Helden unserer liebsten Geschichten auf einmal in Fleisch und Blut vor uns stehen?

Kommentar schreiben

Kommentar