Konzert mit The Hirsch Effekt, Zen Zebra & Specht Ruprecht

 
Diesen Freitag, am 20. September 2013, steht das Klanggerüst ganz im Zeichen des Rock. Ab 21 Uhr übernehmen die Hannoveraner The Hirsch Effekt, Zen Zebra aus Leipzig und die Lokalmatadore Specht Ruprecht die Bühne. Die musikalische Bandbreite reicht dabei von Artcore, über melodischen Alternative Rock bis hin zu punkigem Metal.
 
The Hirsch Effekt machen seit 2009 zusammen Musik und singen auf Deutsch. Ihr letztes Album aus dem Jahr 2012 „Holon : Anamnesis“ hat ihnen positive Kritiken der deutschen Musikpresse eingebracht. Die Band setzte dabei auf ein künstlerisches Gesamtkonzept, in dem die Songs aufeinander aufbauen und ein orchestraler Klang den Rahmen bildet.
 
Auf Plattentests.de heißt es: „Schräge Riffs reiben sich aneinander, während die Band mit ungeraden Rhythmen jede Gefühlsduselei weichklopft und Wittrock unnachahmlich zwischen Klagegesang und wüstem Gebelle pendelt.“ Und davon könnt ihr euch diesen Freitag auch bei uns im Klanggerüst überzeugen.
 
Die Leipziger von Zen Zebra wiederum haben keinen anderen Produzenten als Kurt Ebelhäuser, den Gitarristen von Blackmail. Mit diesem Urgestein des deutschen Indie-Rock tourten Zen Zebra bereits 2012 durch die Lande. Auch brachten sie vergangenes Jahr ihr Debüt namens „Awaystation“ heraus. Die Visions resümierte dazu ganz passend: „Zwei Drittel Sehnsucht, ein Drittel Wut.“ Auf jeden Fall auch verdammt tanz- und rockbar.
 
Last but not least verspricht Specht Ruprecht aus Erfurt wieder eine energiegeladene Show mit wilden Riffs, schwindelerregenden Texten und treibenden Drums.
 
Also lasst eure Krawatten und feinen Anzüge zu Hause und stellt euch auf einen irren Konzertabend ein.

 

Kommentar schreiben

Kommentar