Konzert-Rückblick: The Hirsch Effekt, Zen Zebra und Specht Ruprecht

 

Was lange währt, wird endlich gut. Das dachte sich auch die Erfurter Band Specht Ruprecht, als sie am 20.9.2013 mit den Hannovaner Art-Core-Spezialisten The Hirsch Effekt auf der Klanggerüst-Bühne auftraten.

Damit hatte sich die Formation einen lange gehegten Wunsch erfüllt. Insbesondere Specht Ruprechts Sänger Andre Waitz offenbarte uns im Gespräch, dass er schon lange von einem gemeinsamen Gig mit „den Hirschen“ geträumt hat. Mit von der Partie waren außerdem die melodiösen Rocker Zen Zebra aus Leipzig.

Vereinendes Element war jedoch nicht nur, dass sie alle Tiere in ihren Bandnamen eingebaut haben. Die Kombination dreier Bands der eher härteren Machart kam beim Publikum gut an, sodass wir uns freuen würden, sie wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Mirjam Triebe hat jeweils mit den Frontmännern über ihre Eindrücke zu der Veranstaltung gesprochen.

Hier hört ihr, was Marv Endt, von Zen Zebra, über die Pläne der Band, zu seiner Beziehung zu Erfurt und über Zebras zu sagen hat:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Nils Wittrock, Sänger von The Hirsch Effekt, hat sich im Anschluss zusammen mit dem Barden der „Spechte“ unseren Fragen gestellt. Die beiden Bands verbindet nämlich nicht nur die Liebe zu turbulenter Musik. Sie singen auch beide auf Deutsch und haben sich ganz ihrem Bandleben verschrieben:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Mirjam Triebe

Kommentar schreiben

Kommentar