Resümee Spiel-Kultur-Festival 2012

Das Wochenende ist vorbei und damit das Spiel-Kultur-Festival. Zwei Tage voller Spiele, Spaß und toller Menschen.

Die großen und kleinen BesucherInnen konnten beispielsweise Lego mit Computerspielen verbinden oder selbst Comics entstehen lassen. Im Retro-Raum wurde an 8-/16-Bit-Konsolen gespielt. Auf der Bühne konnten einerseits
Guitar Hero gespielt, andererseits die Instrumente vom Klanggerüst bei einer Jam ausprobiert werden. Die bekannten analogen Spiele wurden im „Wohnzimmer“ ausprobiert. So entstand ein bunter Mix, bei den die Kinder, Eltern und Mitwirkenden viel erleben konnten. Am Samstagabend haben iqr7 und TriAc den Gästen bei der Retroparty ordentlich eingeheizt und eine super Show geliefert.

Darum wollen wir die Gelegenheit nutzen, um uns bei allen Beteiligten zu bedanken.

Zuerst bei den VeranstalterInnen vom Spawnpoint und der Youth Company III. Die Zusammenarbeit lief super und hat das Wochenende unkompliziert gestaltet. Außerdem ein Dank an alle fleißigen Bienen vom Klanggerüst, die bei der Planung und Vorbereitung halfen und während des Festivals und der Retroparty dabei waren. Natürlich danken wir auch dem  Retro-Magazin für das Bereitstellen der coolen alten Spielkonsolen, Comic Attack und den Chiptunern iqr7 und TriAc sowie back to Newc45tle. Besonderer Dank gilt Clemens und Marie, die sich an beiden Tagen um die Jam kümmerten.

Kommentar schreiben

Kommentar